OBERLIDSTRAFFUNG UND UNTERLIDSTRAFFUNG
IN MÜNCHEN
(Blepharoplastik)

Schöne Augen sagen mehr als 1000 Worte.


Die Welt wieder mit anderen Augen sehen.....

Die Augenpartie steht im Mittelpunkt der Wahrnehmung und bestimmt, ob ein Gesicht jugendlich und frisch oder alt und müde wirkt.

Hängende Lider treten vorwiegend im Alter auf, können aber auch bei jungen Menschen häufig eine genetisch bedingte Ursache haben.

Im Laufe der Jahre verliert die Haut zunehmend an Elastizität. Zusätzlich wird Fettgewebe aus der Augenhöhle zusammen mit der Haut nach vorne gedrückt.

Hängende Oberlider – sog Schlupflider – entstehen, wenn überschüssige schlaffe Haut mit Fettgewebe aus der Augenhöhle über die Wimpern nach unten zieht. Meist ergibt sich aus dieser Erschlaffung der Haut sogar eine sog Gesichtsfeldeinschränkung. Ein erstes Anzeichen dafür sind Schwierigkeiten beim Auftragen des Augen Make-ups: Es verschwindet in der überschüssigen Hautfalte. Der Gesichtsausdruck wirkt müde und übernächtigt, manchmal sogar traurig.

Hängende Unterlider - sog Tränensäcke - bestehen aus Haut- und Fettgewebe mit Wassereinlagerungen. Das Fettdepot tritt aus der Augenhöhle hervor und wölbt sich mit der Haut nach vorne, weil das stützende Gewebe zu schwach ist. Tränensäcke werden als besonders störend empfunden, da sie den Eindruck eines kranken oder sogar verlebten Gesichtes hinterlassen. Die ästhetische Chirurgie ermöglicht mit ihren heutigen modernsten Operationstechniken eine schonende und wirksame Lidkorrektur bzw Straffung von hängenden Oberlidern oder Unterlidern (Blepharoplastik).

Erfahren Sie hier mehr über die Lidstraffung in meiner Praxis in München:

Kurz Info
Operationsprinzip: Hautüberschuß- und Fettpolsterentfernung durch feine Hautschnitte in den natürlichen Lidfalten
Voruntersuchungen: Laborwerte, bei Vollnarkose zusätzlich EKG
Ambulante / Stationäre Behandlung: meist ambulant, auf Wunsch stationär
Betäubungsart: örtlich, evtl. im Dämmerschlaf oder auf Wunsch in Vollnarkose
Bei Dämmerschlaf / Vollnarkose mind 6 Stunden vor dem Eingriff nüchtern bleiben!
Fädenentfernung: nach ca 5 - 6 Tagen
Arbeitsfähig: nach ca 8 Tagen
Gesellschaftsfähig: nach ca 14 Tagen
Nachbehandlung: Narbenpflege und Lymphdrainage

Allgemeine Patienteninformationen finden Sie unter Hinweise.



Wichtig vor einer Oberlidstraffung und Unterlidstraffung:

Im ausfühlichen Beratungsgespräch klären wir gemeinsam, ob und in welcher Form eine Oberlidstraffung oder eine Unterlidstraffung ratsam ist.

Empfehlenswert ist dann ca 1 Woche vor dem Eingriff eine reinigende Kosmetikbehandlung, eventuell mit begleitender Lymphdrainage.

Informationen zum Eingriff der Oberlidstraffung und Unterlidstraffung:

Die Straffung der Oberlider oder Unterlider kann ambulant in lokaler Betäubung / Dämmerschlaf in meiner Praxis in München durchgeführt werden und dauert ca 1 - 2 Stunden. Auf Wunsch kann er aber auch in Vollnarkose in der Tagesklinik vorgenommen werden. Sie können meine Praxis oder die Tagesklinik noch am selben Tag wieder verlassen.

Bei der Operation am Oberlid wird überschüssige Haut und Fettgewebe vorsichtig mit einem Schnitt in der Lidfalte entfernt. Die Nahtstelle verläuft entlang der Umschlagfalte, und ggf seitlich etwas über den Augenwinkel hinaus. Die feine Narbe ist schon nach kurzer Zeit nicht mehr sichtbar.
Besteht eine unterschiedliche Ausprägung beider Seiten, so kann dies im Rahmen der Lidkorrektur entsprechend ausgeglichen werden. Ein unterschiedlicher Augenbrauenstand wird durch eine Lidstraffung jedoch nicht verändert.

Ein Augenbrauentiefstand wird in Form eines Augenbrauenlifting bzw Stirnlifting korrigiert.
Selbst seitliche Augenfalten - Krähenfüsse - lassen sich überaus postiv auf diese Weise verändern.

Eine wirkungsvolle Behandlung dieser seitlichen Augenfalten (Krähenfüsse) kann zusätzlich durch Botulinum Toxin A Injektionen erreicht werden.

Der EINGRIFF AM UNTERLID ist hingegen etwas umfangreicher:

Bei Patienten mit geringem Fett- und Hautüberschuss wird das überschüssige Fettgewebe über einen feinen Hautschnitt in der Bindehaut – also von aussen nicht sichtbar – entfernt. Bei ausgeprägtem Haut- und Fettüberschuss ist ein dünner Hautschnitt am Rande der Wimpern - zur Seite hin auslaufend – zur Entfernung dieses Haut- und Fettüberschusses erforderlich.

Bei entsprechender Ausprägung am Oberlid und Unterlid bietet sich eine Kombination beider Eingriffe an.
Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung modernster Operationsmethoden wird ein natürliches Ergebnis erzielt. Durch Rückverlagerung von Fettwebe aus der Augenhöhle und Stabilisierung des Bindegewebes wird eine Überzeichnung des Ergebnisses – wie z.B. sog Hohlaugen - vermieden. Eine markante sog Tränenrinne kann durch die Verlagerung von Fettgewebe am Unterlid beseitigt werden. Am Ende des Eingriffs wird die Haut mit hauchdünnen Nähten wieder verschlossen und mit weichen schmalen weissen Pflastern geschützt. Die Augen können anschliessend ohne weiteres geöffnet und geschlossen werden. Die feinen Narben sind schon nach kurzem nicht mehr sichtbar.

Was ist nach einer Oberlidstraffung und Unterlidstraffung zu beachten:

Nach der Lidstraffung kommen Sie bitte an den Folgetagen in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle in meine Praxis in München.

Die konsequente Kühlung der Augenpartie in den nächsten 2 – 3 Tagen für das gute Ergebnis wichtig, um mögliche geringe Schwellungen und Blutergüsse zu vermeiden Anfangs am besten auf einem weichen Kissen mit leicht erhöhtem Oberkörper auf dem Rücken schlafen !

Eine große dunkle Sonnenbrille wird für die nächsten Tage Ihr bester Begleiter sein !

Ca 5 Tage nach der Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung werden die Fäden vorsichtig entfernt. Je nach Hautverhältnissen bleiben manchmal nach Entfernung der Fäden noch leichte Blutergüsse für ca 8 - 12 Tage bestehen. Diese können jedoch nach Entfernung der Fäden nach ca 8 Tagen problemlos mit Make-up abgedeckt werden.

Ca 6 Tage nach der Lidstraffung sollten Sie damit warten, Wasser an Ihre Augenpartie zu lassen. Die Haare können ohne weiteres nach hinten gewaschen werden.

Der Heilungsprozess kann ggf mit enzymreicher Nahrung (wie z.B. Ananas) unterstützt werden.

Wir empfehlen, sich nach einer Augenlidkorrektur (Blepharoplastik) etwas zu schonen:
Für die Dauer von ca 4 Wochen kein Extremsport - keine Hitzeeinwirkung, wie starke Sonne / Solarium oder Sauna. Ebenso sollte extreme Kälte vermieden werden.


Häufige Fragen nach einer Oberlidstraffung und Unterlidstraffung:

Sind SCHMERZEN nach einer Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung (Blepharoplastik) zu erwarten ?
NEIN - Grundsätzlich ist nach der Lidstraffung nicht mit Schmerzen zu rechnen. Es kann jedoch vereinzelt in der ersten Stunde nach dem Eingriff zu einem leichten Brennen der Augen (durch die Desinfektion) kommen. Sofortige Kühlung oder milde Augentropfen bringen meist sofortige Linderung.

Werden NARBEN nach einer Oberlidstraffung oder einer Unterlidstraffung zu sehen sein ?
Bei einer Oberlidstraffung werden die Schnitte so gelegt, dass nach dem Heilungsprozess keine Narben sichtbar sind.
Bei einer Unterlidstraffung liegt die Schnittführung unterhalb der Wimpern, seitlich auslaufend und ist dadurch ebenfalls kaum bemerkbar.

Wie lange hält das Ergebnis einer Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung ?
Das Resultat einer Lidkorrektur hält viele Jahre an. Der natürliche Alterungsprozess schreitet zwar fort, doch aufgrund der modernen Operationstechniken der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie bleibt der durch die Lidstraffung erzielte Effekt langfristig bestehen. Sollten sich die Oberlider im Verlauf der Jahre aufgrund von Veranlagung, Lebensführung, Mimik oder Hautqualität wieder stark senken und zu einer erneuten Beeinträchtigung führen, kann die Operation nach ca. 10 Jahren wiederholt werden.

Werden die KOSTEN für eine Oberlidstraffung oder eine Unterlidstraffung von der Krankenversicherung übernommen ?
Die Kosten für eine Lidstraffung werden in der Regel nicht von der Versicherung getragen, da es sich in der Mehrzahl um einen ästhetischen Eingriff handelt.
Bei nachgewiesener Gesichtsfeldeinschränkung durch den Augenarzt besteht evtl die Möglichkeit, dass die Kosten von der Versicherung übernommen werden. Dies ist vor dem Eingriff abzuklären.

Die Kosten für eine Lidstraffung werden meistens NICHT von der Versicherung übernommen und müssen somit SELBST bezahlt werden.


Zum Thema Risiken und Komplikationen einer Lidstraffung können Sie sich auf unserer Hinweis Seite näher informieren.

Gerne informieren wir Sie auch ausführlich zu den Themen Kosten undVersicherungsschutz.

Weitere Informationen zur Thematik Lidstraffung bei: www.operation.de

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte.